Ultraschall stationär und portabel

DELTAWAVE Koffer

deltawavec f

DELTAWAVE System

DELTAWAVE Display1
DELTAWAVE Display2
DELTAWAVE Wärmemenge

DELTAWAVE Sensor1
DELTAWAVE Sensor2
DELTAWAVE Sensor3

deltawaveC von systec Controls ist der neue, universal einsetzbare Aufschnall Ultraschall Durchflußmesser (clamp-on) für flüssige Medien in gefüllten Rohrleitungen.
deltawaveC arbeitet nach der hochgenauen Ultraschalllaufzeit-Methode (Time-of-flight).
Besonderer Vorteil: Die Ultraschallwandler werden von außen auf die Rohrleitung geschnallt
(clamp-on bzw. Aufschnalltechnologie), ein Trennen der Rohrleitung ist nicht nötig, Druckverluste sind nicht vorhanden.
Weil die Sensoren nicht mit dem Medium in Berührung sind ist die Messung 100% kontaminationsfrei und damit 100% Hygienisch.
Das ist besonders für Mengenmessungen von Lebensmittel- und Pharmeprodukten interessant und für die Messung besonders toxischer oder umweltschädlicher Flüssigkeiten.

Besondere Vorteile des Messverfahrens:
  • Messung von außen ohne Eingriff in die Rohrleitung
  • Hochgenaues Laufzeitdifferenzmessverfahren
  • Unkomplizierte Aufschnalltechnik und Quick-Setup-Display ermöglichen Messungen innerhalb weniger Minuten
  • Übersichtliche Bedienstruktur, hoch informatives QVGA Display
  • Das Messsystem ist mit baugleichem Display ebenfalls als stationäres Messsystem erhältlich
  • Ein Ultraschallimpuls wird in Strömungsrichtung, ein zweiter gegen die Strömungsrichtung gesendet. Der Schallimpuls kommt mit der Strömung schneller voran, als gegen die Strömung, und benötigt daher unterschiedliche Laufzeiten.
  • Aus der Laufzeitdifferenz wird mit Hilfe der Profilkorrektur durch digitale Signalprozessoren die Geschwindigkeit des Mediums bestimmt.
  • Die ClampOn Technik, bei welcher die Sensoren eingriffsfrei außen auf die Rohrleitung montiert werden lässt sich anwenden, weil die Schallwellen auch Feststoffe (Rohrwandung) durchdringen.
  • Durchflussmessung von -40°C bis +150°C
  • Stationär auch als 2 Kanal Version
  • Kraftwerke
  • Wasser- und Abwasserwirtschaft
  • Gebäudetechnik
  • Chemie und Petrochemie
  • Lebensmittel und Getränkeindustrie

Integrierte Oszilloskopfunktion zur Darstellung der Signale und für die schnelle Prüfung der Signalqualität.
Signalauswertung im Kreuzkorrelationsverfahren, bei welchem die Messsignale codiert werden um diese aus dem Störrauschen der Applikation herauszufiltern.
Die Positionierung der Sensoren bleibt dabei auch bei sich ändernden Temperaturen und damit veränderten Schallgeschwindigkeiten stabil.

Mit Hilfe der separat erhältlichen Temperatursensoren werden Wärme und Kältemengen zuverlässig und genau erfasst und dokumentiert.
Einsatzfälle sind Heizungsanlagen, die Fernwärmeüberwachung, Prozesswärmebedarf der chemischen Industrie, Funktion von
Wärmetauschern.
Die integrierte Wärmemengenmessfunktion ermöglicht eine schnelle und einfache Erfassung der Wärmeströme.
Dazu wird am Vor- und am Rücklauf die Temperaturdifferenz gemessen.
Parallel wird der Volumenstrom gemessen und aus allen Werten der Wärmestrom berechnet unter Berücksichtigung des spezifischen Wärmekoeffizienten des Mediums.
Die Temperaturfühler lassen sich am Gerät paarweise abgleichen, um die Messgenauigkeit zu erhöhen.
All dies geschieht ohne Eingriff in das Rohrsystem – Temperatur- und Durchflusssensoren werden
einfach von außen auf die Rohrleitung aufgeschnallt.

 

Die Sensoren überdecken jeweils einen großen Durchmesserbereich der Rohrleitung

 DN 10 … DN 100

 

 DN 32 … DN 400

 

 DN 200 … DN 6000