Technik

Technische Eigenschaften gemäß Datenblatt
Produktgruppe:

Inertisierungssysteme / Probenaufbereitung

Technologie:
  • Entnahme einer Messgasprobe aus dem Prozess und Aufbereitung zur Sicherstellung eines stabilen, sauberen Probenflusses über den Sauerstoffsensor

Antriebs- Möglichkeiten: Auswahl je nach Prozessdruck im Reaktor / System

  • Ejektor, Saugstrahlpumpe
    bei Prozessdruck - 60 ... + 150 mbarG
  • Überdruck im Prozess
    ab Prozessdruck + 150 mbar bis zu 15 bar G
  • Elektrische oder pneumatische Pumpe
    als Alternative zur Saugstrahlpumpe, wenn keine Mischung
    erwünscht wird von Prozessgas und Treibgas
Probengas:
  • Probengas ist das Gas aus dem Prozessbehälter, welches gemessen wird
  • Duckbereich: 0,5 bar abs … 10 bar Ü
  • Temperatur: 2 °C … 50 °C (erweiterbar mit Sample System)
  • Gesamt-Durchflussmenge: 5 ± 1 l/min = 300 ± 60 l/h
    • davon Bypass-Durchflussmenge:
      4,9 ± 1 l/min = 294 ± 60 l/h
    • Proben-Durchflussmenge:
      100 ml/min = 6 l/h Durchfluss-Teilmenge für den
      Sensor, manuell eingestellt am Durchflussanzeiger
Treibgas:
  • Für den Betrieb der Saugstrahlpumpe und des Vortex Kühlers
  • Gasart: Instrumentenluft oder Stickstoff
    • Taupunkt: < 0°C
    • Partikel maximal: < 3 μ (Mikron)
    • Kondensierbare Kohlenwasserstoffe: < 3 pp
  • Druck: > 5,5 … 10 bar
  • Menge: 56 ± 14 l/min = 3360 ± 840 l/h
Kühlgas:
  • Mit Kühlgas wird gearbeitet, wenn ein Vortex- Kühler integriert ist
  • Gasart: Instrumentenluft oder Inertgas
  • Druck: 2 bar
  • Staudruck: < 60 mbar
  • Durchflussmenge: 30 l/min = 1800 l/h (kühlt das Probengas um ca 11 °C)
Kalibriergas:
  • Mit Kalibriergas wird der Sensor kalibriert und überprüft
  • Instrumentenluft oder Stickstoff/Sauerstoffmischung
    mit 0 … 21 % Sauerstoffgehalt
  • Druck: < 30 mbar
Proben- Abgas:
  • Proben- Abgas ist eine Mischung aus Prozessgas, Treibgas, kondensierten Lösemitteln (ggf brennbar)
  • Entlüftung in Anlagenteil:
    • In die Abluftanlage, wenn mit Instrumentenluft als Treibgas gearbeitet wurde,
    • zurück in den Prozessbehälter, wenn mit Inertgas gearbeitet wurde.
  • Staudruck: < 60 mbar
  • Durchflussmenge: > 35 l/min
Eingesetzte Sensorik:
  • Sauerstoffsensor im Schraubgehäuse
  • Messbereich: 0 … 21 % Sauerstoff (In Stickstoff- Restatmosphäre)
  • Betriebstemperatur: 0°C … 55 °C (kurzzeitig auch -5 °C)
  • Lagertemperatur: 5 … 10 °C (Idealbedingungen)
    max 25 °C !! NICHT EINFRIEREN !!
  • Temperaturkoeffizient: < 17 % vom Messsignal pro 1 °C innerhalb des Messbereiches (keine Kompensation erforderlich)
  • Betriebsdruck: 1013 mbar ± 10 %
  • Druckkoeffizient: < 1,3 % pro 1,3 mbar,
    Die Auswirkung einer Druckspitze wird innerhalb 12 sec abgebaut
  • Ansprechzeit Sprungantwort: < 20 sec für 90 % Signaländerung
  • Widerholgenauigkeit: 0,2 %
  • Hysterese: < 0,2 %
  • Zertifikate: ATEX / CSA
  • Garantie: 6 Monate ab Lieferdatum, Lebensdauer im Betrieb 6 … 12 Monate, Lagerzeit 3 Monate
Elektrische Verbindungen:
  • Eigensichere Bauteile wie Sauerstoffsensor, Durchflusswächter und Ventile (Option) müssen über eine geeignete galvanische Trennung mit den Steuer- und Auswertegeräten in der sicheren Zone (Schaltschrankraum) verbunden werden.
  • In der Probengasentnahmeeinheit befindet sich dafür
    eine M20 * 1,5 Bohrung in die kundenseitig bei der Verkabelung eine geeignete Kabelverschraubung eingebaut werden muss.
  • Der Motor einer elektrischen Vakuumpumpe (falls vorhanden) hat eine separate M20 * 1,5 Gewindebohrung (Kabelverschraubung bauseits).
  • Die Kabelverschraubungen müssen nach EExd spezifiziert sein, damit die Ex- Zertifizierung des Probennahmesystems erhalten bleibt.
Abmessungen / Gewicht:
  • RITTAL AE 1009 Edelstahl
  • ca 600 * 380 * 270 mm (L*H*T) / 23 kg (mit Pumpe: 38 kg)
  • Montage der Probengas- Einheit: waagerecht / senkrecht
Prozessanschlüsse: Klemmverschraubungen SWAGELOCK
  • Swagelock SS-6MO-61
    Gerade Reduzierschottverschraubung für Edelstahlrohr mit 6 mm Außendurchmesser
    • Anschluss Probengas- Eingang
    • Anschluss Kalibriergas- Eingang
    • Anschluss Treibgas- Eingang
    • Anschluss Kühlgas- Ausgang
  • Swagelock SS-10MO-61
    Gerade Reduzierschottverschraubung für Edelstahlrohr mit 10 mm Außendurchmesser
    • Anschluss Probengas- Ausgang
  • Der Kühlgas - Ausgang kann in die Umgebung abblasen, wenn Instrumentenluft als Treibgas verwendet wird. Bei Stickstoff als Treibgas ist der Anschluss mit der Abgasleitung zu koppeln.
  • Die Probengasleitung sollte vom Prozessbehälter zum Sample System ansteigend verlegt werden, damit Aerosole ggf zurückfließen können.
  • Optional auch 10 mm AD oder 3/8 Zoll Leitung möglich
Material:
  • Edelstahl Rohre und Verschraubungen
Filterung:
  • Partikelfilter 90 ... 100 µ (mikron)
Durchflussmessung:
  • Sensor Durchflussmenge: 100 ... 500 ml/min
  • Optional Gesamt Durchflussmenge: .... 5 l/min
Kondensator / Kühler:
  • Probengastemperatur wird um ca 110 °C verringert
Schutzklasse:
  • IP 65
Umgebungstemperatur:
  • 2 °C ... 50 °C
Zulassung:  
  • CE EEx iA II C T6 ATEX II 1 GD